5
Aug
2016
0
Brautpaar und Hochzeitsfotograf auf Rügen

Hochzeitsfotograf verschenken – So geht es auf alle Fälle gut!

Du möchtest Deiner besten Freundin zur Hochzeit den Hochzeitsfotografen, also die Hochzeitsfotos schenken? Finde ich eine großartige Idee!
Bevor Du jetzt aber losrennst und den nächst Besten oder sogar deinen Lieblingsfotografen buchst, bedenke bitte dabei, was ist, wenn Deiner Freundin der Bildstil des Hochzeitsfotografen nicht gefällt. Oder noch schlimmer, wenn Deine Freundin oder ihr Bräutigam an der Hochzeit nach kurzer Zeit feststellen, dass es mit diesem Fotografen gar nicht geht. Die Chemie passt so überhaupt nicht. Und dann hängt der den beiden auch noch stundenlang oder gar den ganzen Tag im Windschatten. Puh, das gibt Fotos! Solche Fotos will ich meinen Brautpaaren niiiieeeeee überreichen müssen!

Brautpaar und Hochzeitsfotograf auf Rügen

Hier siehst Du Lena, Björn und mich am Abend einer traumhaften Strandhochzeit und einer ausgedehnten Fotosession am Strand von Göhren auf Rügen. Fix & fertig, aber glücklich 😉

Wenn Du also Deiner Freundin die Dienstleistung eines Hochzeitsfotografen schenken möchtest tue das bitte NIE als Überraschung. Rede mit den beiden darüber und trefft Euch gemeinsam mit dem Fotografen auf ein Kennlerngespräch. Dies ist bei den meisten Fotografen, wie auch bei mir, kostenlos.
Bei diesem Gespräch könnt ihr Euch von der Leistung des Fotografen überzeugen und findet auch schnell heraus, ob die Chemie stimmt. Daher ist es auch wichtig, dass das Brautpaar komplett, also Braut und Bräutigam, zu dem Termin mit dem Hochzeitsfotografen kommt.

Denke daran, mit dem Hochzeitfotografen ist es, wie mit neuen Schuhen. Sie müssen passen und du mußt dich damit wohlfühlen.

Hast du eine Frage, die du gerne in meiner Reihe „Tipps für Eure Hochzeit“ beantwortet haben möchtest? Schreibe sie in einen Kommentar. Ich beantworte Sie dir gerne in einem der nächsten Blogartikel.

Merken

Merken

Leave a Reply